Bewegte Schule

Die Hardtschule ist bereits seit dem Jahr 2010 als so genannte Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt vom Kultusministerium in Baden-Württemberg zertifiziert und hat im Jahr 2016 erfolgreich eine Rezertifizierung absolviert.

Grundschulkinder brauchen während eines Schulvormittags ausreichend Gelegenheit, sich zu bewegen.

Ein mehr oder weniger intensiver Bewegungsdrang ist jedem Kind angeboren
und wird von den Kindern nicht vor dem Klassenzimmer an die Garderobe gehängt wie die Winterjacke.

 

               

 

Nach längeren konzentrierten Arbeitsphasen fällt es vielen Kindern schwer, ihren Bewegungsdrang weiter zu unterdrücken
und ruhig auf ihrem Stuhl sitzen zu bleiben. Genau hier setzt unser Konzept einer Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt an.
 
Wir versuchen unseren Schülerinnen und Schülern zusätzlich zu den drei Sportstunden in der Turnhalle
möglichst viele Gelegenheiten zu geben, sich während des Schulvormittages zu bewegen.

 

 

Dazu nutzen wir regelmäßige Bewegungszeiten im Klassenzimmer, verschiedene Methoden des Bewegten Lernens und natürlich die beiden großen Pausen, in denen den Kindern viele verschiedene Spiel- und Sportgeräte zur Verfügung stehen.

Autorin: Caroline Handtmann

 

 

"Der Kopf ist nicht das einzige Körperteil.

Man muss nämlich auch springen, turnen, tanzen und singen können,

sonst ist man ein Wasserkopf voller Wissen und sonst nichts.“

Erich Kästner