Ende Juni haben wir bei einem Treffen überlegt, ob wir jemanden, der oder die uns Kinder an der Schule was Gutes tut, für den Kinderfreundlichkeitspreis benennen möchten. Wir kamen auf Carsten Müller, den Trainer von InNae e.V.

 

Aus insgesamt 21 vorgeschlagenen Projekten, die sich um Bedürfnisse und Notlagen von Kindern kümmern, wurden am 18.07. die Hauptgewinner benannt. Carsten war leider nicht unter den Preisträgern, hat aber trotzdem eine Urkunde bekommen. Er ist sehr stolz, ausgesucht worden zu sein. Wir gratulieren ihm.

In der vorletzten Schulwoche haben wir uns zum letzten Mal getroffen. Leider waren nicht alle Kinder dabei.

Wir haben gemeinsam auf unsere Arbeit zurückgeblickt und festgestellt, dass wir viele Themen angesprochen
und nach Lösungen gesucht haben.
Wir sind stolz, dass wir Probleme gesehen und benannt haben. Wir freuen uns, dass Frau Ludvig, Frau Kiehle und Herr Jock uns gehört und mit uns überlegt haben, wie wir diese angehen können.
Auf den Plakaten haben wir zusammen aufgeschrieben was wir gemacht und wie uns die Treffen im Schüler_innenparlament gefallen haben.

Zum Abschluss durfte jede/r eine Kugel Eis schlecken.

 

noch mehr vom SchülerInnenparlament